SPENDEN

Kommission für Kinder mit besonderem Förderbedarf

Die Kommission für Kinder mit besonderem Förderbedarf, kurz E.B.P., wendet sich an alle Familien, die ein oder mehrere Kinder mit Hochbegabung, Lernbehinderung (Dyslexie, Dyskalkulie oder Dyspraxie, ADS...) oder Körperbehinderung haben.

UNSERE ROLLE

Unterstützung der Familien bei ihren Bemühungen um Diagnose und Behandlung.

Anleitung und Information der Elterngemeinschaft.

Förderung der Integration und Betreuung der Kinder innerhalb der Schule.

Falls erforderlich, Vermittlerrolle gegenüber der Schule zur Gewährleistung einer individuellen Beschulung.

UNSER TEAM

Ein zuständiger/koordinierender Elternvertreter, unterstützt von ehrenamtlichen Eltern.

Eltern, die für den Kontakt, die Verwaltung, die Beziehung zu den Familien, für Veranstaltungen zuständig sind.

Eltern, die als Ansprechpartner für einzelne Störungen zur Verfügung stehen (Autismus, Hochbegabung, Dyslexie, Dyspraxie…).

Lehrer als Ansprechpartner im Kindergarten, in der Elementarstufe und in der Sekundarstufe.

UNSERE AKTIONEN

Anlaufstelle für die Familien: Per E-Mail und persönlich, Informationen auf der Website des LFZ, Hotline, Bereitschaftsdienst.

Ein praktischer Leitfaden: „Betreuung“ (auf Anfrage bei den Zuständigen der Kommission).

Ein Verzeichnis der praktizierenden Ärzte in Zürich und Umgebung (auf Anfrage bei den Zuständigen der Kommission).

Konferenzzyklus über spezifische Themen (Lernprobleme, Hochbegabung usw.).

Vierteljährlicher Ideenaustausch zwischen Eltern.

Fachkundige Beratung für die Familien.

Austausch über bewährte Vorgehensweisen mit anderen französischen Gymnasien im Ausland.

Veranstaltung eines Tages der Andersartigkeit

ALEDAS

ALEDAS
Die Kommission für Kinder mit besonderem Förderbedarf des Lycée Français de Zurich ist Mitglied bei Aledas.
Dabei handelt es sich um eine europäische Kooperationsplattform über Lernprobleme, zu deren Besuch wir Sie einladen.