SPENDEN

Stellenangebote für Auslandslehrer

Auslandslehrer sind staatlich verbeamtete, französische Lehrer, die mindestens zwei Jahre mit Beamtenstatus in Frankreich tätig waren. Sie werden vom Direktor der AEFE auf Vorschlag des Schulleiters nach Stellungnahme eines paritätisch besetzten örtlichen Beratungsausschusses eingestellt.

BEWERBUNG

Die Bewerber müssen zwingend eine mindestens zweijährige, effektive Lehrertätigkeit mit Beamtenstatus nachweisen. Personen, die bereits im Netzwerk der französischen Auslandsschulen tätig sind, können sich nur auf eine neue Stelle bewerben, wenn ihr Vertrag als Auslandslehrer mindestens das dritte Jahr seiner Laufzeit innerhalb derselben Einrichtung erreicht hat (wenn es sich um einen Dreijahresvertrag handelt). Zusammenfassung:

  • Verbeamtung
  • Nachweis einer mindestens zweijährigen Lehrertätigkeit mit Beamtenstatus in Frankreich
  • Bei Personen, die bereits im Netzwerk der französischen Auslandsschulen tätig sind, muss der Vertrag mindestens das dritte Jahr seiner Laufzeit innerhalb derselben Einrichtung erreicht haben.

VERFAHREN UND TERMINE

Der Zeitraum für die Einstellung von Auslandslehrern beginnt jedes Jahr Mitte Dezember.

Ansprechpartner für Bewerber ist der Schulleiter.

Folgen Sie uns auf Facebook

CONCOURS KANGOUROU
C'est la grande remise des prix aux élèves lauréats du concours Kangourou des Mathématiques, dans tout le LFZ ! Voici les CM1 fiers de montrer leurs prix !
#TropFortsEnMath😎
... Lire la suiteEn voir moins

10 heures  ·  

Voir sur Facebook

SECONDAIRE │SORTIE PALÉONTOLOGIQUE
À quoi ressemblait la région de Frick il y a plus de 200 millions d'années ? C’est ce que les 6e 2 et 3 ont pu découvrir lors de cette sortie.
À proximité du site de fouille paléontologique de l'Université de Zurich, ils ont mis à jour, dans des roches sédimentaires, l'empreinte laissée par une grosse ammonite.
#SVT
... Lire la suiteEn voir moins

10 heures  ·  

Voir sur Facebook

SECONDAIRE │SORTIE GÉOLOGIQUE
Au printemps, les élèves de 1e S ont visité le musée du pétrole en Alsace pour y découvrir les conditions de formation, la géologie de la région, les modes d'extraction ou encore les utilisations possibles. Le pétrole y a été utilisé près de 500 ans, l'extraction a été arrêtée en 1970. Les élèves ont aussi pu observer en forêt une zone de résurgence, remontée naturelle de pétrole, où la faune sauvage vient se baigner pour se débarrasser des parasites.
... Lire la suiteEn voir moins

11 heures  ·  

Voir sur Facebook